Bauen

Zürich 3, Ersatzneubau Triemli 1

Ausgangslage
Im November 2006 entschied die Generalversammlung, die Siedlung Triemli 1 nicht mehr zu sanieren. Das Ersatzneubauprojekt wurde im Juni 2012 genehmigt.

Ziel
Die neue Siedlung Triemli 1 orientiert sich an den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft, die mit einem umfassenden Paket an Massnahmen und ökologischen Investitionen erreicht werden sollen. Die 7 Neubauten mit insgesamt 167 attraktiven Wohnungen werden im Minergie-P-Standard erstellt. Es entsteht preiswerter Mietraum, der den heutigen Anforderungen bezüglich Flächen- und Ausbaustandard entspricht.

Realisierung des Projektes
2009 wurde das Büro Hauenstein LaRoche Schedler Architekten (HLS) mittels eines Wettbewerbs als Partner gewonnen und mit der Realisierung des Neubauprojekts beauftragt. Das ökologisch und sozial anspruchsvolle Projekt wird gemeinsam durch HLS, GMS Partner (Bauleitung) und die Baugenossenschaft Rotach realisiert. Die Tobler Landschaftsarchitekten zeichnen für die Umgebungsgestaltung verantwortlich.

Realisierungsetappen
2006      Genehmigung Ersatzneubau an der Generalversammlung
2009      Ausschreibung und Durchführung Wettbewerb
2010      Vorbereitung Projektbearbeitung
2011      Aufnahme Vorprojektplanung
2012      Genehmigung Vorprojekt und Auslösung Phase Bauprojekt
2012      Genehmigung Bauprojekt inkl. Kostenvoranschlag / Baueingabe
              Auslösung Phase Ausführungsplanung und Submission
2013      Erteilung der Baubewilligung
2014      Baubeginn
2015      Fertigstellung Rohbau per Ende Jahr und Beginn Ausbau
2016      Fertigstellung und Bezug

 

Im Download-Bereich finden Sie ergänzende Informationen zum Neubauprojekt. Informationen zur Erstvermietung erhalten Sie hier.


powered by onsite.cms